Drachenträume - Zorellvondrak- So ein Theater, Clownkurse und Clownworkshops

Direkt zum Seiteninhalt

Drachenträume

Schauspiel für Kinder ab 3 Jahren /45 Min.

Buch: Verena Vondrak und Hubertus Zorell
Regie: Hubertus Zorell
Puppenbau, Bühne, Kostüm: Zuzanna Stancelova
Musik: Katarina Ducai
Spiel: Verena Vondrak

"Keiner da. Niemand.Alles still. Keiner hört mich. Alles ist dunkel. ganz dunkel.
Und wenn jetzt wer kommt und mich auffrisst? Einfach so...?"
Drachenkinder sind ängstlich, so wie Menschenkinder. Drachenkinder fürchten sich vor der langen Nacht, so wie Menschenkinder. Drachenkinder träumen von Menschenkindern.
Menschenkinder träumen von Drachenkindern....und wenn es dann wieder nacht wird, und alles ganz dunkel ist, und alles ganz still ist, dann hört man ein Flüstern.
Ein Menschenkind erzählt Menschengeschichten und Drachenohren hören das.
Und ein Drachenkind erzählt Drachengeschichten, aber da ist das Menschenkind schon beinahe eingeschlafen. beinahe. Vorher hat das Drachenkind noch sehr geherzt.
Im Geheimen, versteht sich...
Gibt es nicht Drachen als Kuscheltiere? Anfangs ist da die große Angst vor der Nacht.
Am Ende ist dann das Aufatmen und mit einem großen Seufzer das Einschlafen....

"Kritik - Drachenträume"
Kritik Drachenträume
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü